Im Frühjahr 2014 beschlossen eine Handvoll junger Pflegekräfte gemeinsam etwas zu bewegen - etwas zu beginnen. Andere junge Menschen zu suchen, die in der Anthroposophischen Pflege etwas mitgestalten oder entwickeln wollten. So wurde ein erstes Treffen geplant, an dem gemeinsam gearbeitet wurde: Anthroposophische Inhalte, Pflanzenbetrachtungen, Diskussionen, Singen, Lagerfeuer, im Hochsommer in Filderstadt. Es kamen ca. 25 junge Menschen, die gerade in Ausbildung, oder bereits im Beruf arbeiteten. Ganz entgegen der schweren Bedingungen bekamen die Treffen, die seitdem ein bis zwei Mal im Jahr stattfinden, den Titel Pflegefest. Inhaltlich setzten wir uns mit Themen wie Demenz, den drei Substanzen Salz – Schwefel – Quecksilber, oder dem Johanniskraut auseinander. Es wurden meist Experten eingeladen, die uns Wissen vermitteln konnten, das sie über Jahre aufgebaut hatten. Darüber hinaus bereiteten sich einzelne aus der Gruppe inhaltlich auf das Thema vor.

Schon beim allerersten Treffen fanden Begegnungen mit dem Jungmedizinerforum statt, eine Bewegung Junger Ärztinnen und Ärzte in Studium oder Assistenzzeit. Das führte dazu, dass seitdem auch einige gemeinsame Treffen mit den Jungmedizinern und weiteren Berufsgruppen im Gesundheitsbereich stattfanden. Aktuell hat sich daraus eine Gruppe junger Menschen gebildet, die eine große internationale Tagung für Junge Menschen aus allen Gesundheitsberufen in der Schweiz organisiert.

Die Pflegefeste konnten bisher immer wieder an wechselnden Orten stattfinden. So können verschiedene Einrichtungen kennengelernt werden und der Weg ist mal für die einen, mal für die anderen weiter.

Wenn Sie Interesse an unserer Arbeit haben, können Sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!kontaktieren.

 

Additional information